Vier erschöpfte Bergsteiger am Matterhorn gerettet

2022-07-15 18:05:46 By : Ms. Swing Chan

ZERMATT: Vier Bergsteiger sind nach einer Nacht in freiem Gelände am Matterhorn (Schweiz) gerettet worden. Die Bergsteiger seien am Donnerstag in Bergnot geraten und hätten am Abend einen Notruf abgesetzt, berichtete die Rettungsorganisation Air Zermatt am Freitag. Es sei aber bei starkem Wind nicht möglich gewesen, sie zu erreichen. Das 4478 Meter hohe Matterhorn befindet sich in der Nähe von Zermatt im Schweizer Kanton Wallis.

Auch am Freitag blieb der Wind zunächst zu stark. Zwar konnte ein Rettungsspezialist die Gruppe erreichen, aber das Rettungsseil an einem Hubschrauber, mit dem die Bergsteiger in Sicherheit gebracht werden sollten, wurde vom starken Wind immer wieder verweht. Die Crew hängte schließlich an ein 100 Meter langes Seil einen 50 Kilogramm schweren Sack. So gelang es dann, die vier Menschen vom Berg zu holen. Sie seien erschöpft, aber unverletzt gewesen. Woher die Gruppe stammte, teilte Air Zermatt auf Nachfrage nicht mit.